Ferienfahrschule Beermann

10/10/2018

Erst einmal danke an alle, die uns bisher ihr Vertrauen geschenkt haben und bei uns den Führerschein gemacht haben. Wir finden, es war jedes Mal ein Abenteuer, denn wir haben nur ein geringes Zeitfenster von ca. 3 Wochen zur Verfügung!
Wir haben in den letzten zwei Jahren einige Erfahrungen sammeln können und möchten nun einige davon an euch weitergeben.
Es beginnt mit der Überlegung, wo man den theoretischen und praktischen Teil der Führerscheinausbildung machen möchte. Es ist hier quasi alles möglich:
– den theoretischen Unterricht und die Theorieprüfung bei sich vor Ort zu absolvieren
– nur den theoretischen Unterricht vor Ort zu absolvieren und die Theorieprüfung bei uns
– nur die praktische Fahrausbildung und ggfs. die umfangreiche Fahrprobe bei uns zu machen
oder
– alles bei uns zu absolvieren
Wenn alles bei uns gemacht werden soll, verschicken wir rechtzeitig ein Lernpaket. Darin sind ein Lehrbuch und ein Online – Lerntraining enthalten. Hiermit kann und sollte man sich zu Hause schon gut vorbereiten, damit man bei uns nur noch die vorgeschriebenen theoretischen Unterrichtstunden mitmachen muss.
Der wichtigste Punkt ist allerdings der Führerscheinantrag!
Wenn ihr euch überlegt, bei uns den Führerschein zu machen, ist es absolut wichtig, den Antrag beim zuständigen Landkreis/Stadt/Landesamt rechtzeitig zu stellen. Die Bearbeitungszeit schwankt zwischen ein und sechs Wochen schon bei ‘normalen’ Führerscheinanträgen.
Hier ist es, so wie immer, wenn man ‘besonders’ ist: Es kommt auf den Sachbearbeiter/ die Kommune an. Manche wollen einfach eine zusätzliche umfangreiche Fahrprobe, um die nötigen Hilfsmittel (Pedalverlängerung, Sitzanpassung, Rückfahrkamera, o.ä.) durch einen Gutachter vom TÜV/DEKRA bestimmen zu lassen. Manche möchten aber auch ein Gutachten/Arztbrief z. B. vom Orthopäden, der bestätigt, dass trotz des Kleinwuchses keine Bedenken zum Führen eines Fahrzeuges bestehen. Dies alles muss organisiert und geplant werden und das kostet Zeit.
Leider ist es so, dass manche Landkreise erst die umfangreiche Fahrprobe abwarten, bevor sie den vollständigen Führerscheinantrag genehmigen. Das heißt, es kann auch keine theoretische Prüfung vor der umfangreichen Fahrprobe abgelegt werden!
Deshalb ist es dann wichtig, dass wir eng zusammenarbeiten mit dem zuständigen Sachbearbeiter und TÜV-Prüfer, damit alles während eurer Zeit bei uns endgültig bearbeitet wird.
Auch wenn es manchmal eng, nervenaufreibend oder frustrierend war, haben wir es bisher immer gemeinsam hinbekommen, dass es alle in den drei Wochen erfolgreich geschafft haben! Und so soll es auch bleiben!
Wir würden uns freuen, wenn wir auch in diesem Jahr wieder jemanden von euch bei uns begrüßen können.
Bis dahin Maik und Nadja Beermann

 

Kontakt Fahrschule:

Fahrschule Beermann
Harpstedter Str. 7
27239 Twistringen
E-Mail

Mitglied werden

Unterstützen Sie uns durch ihre Mitgliedschaft.

Spenden

Unterstützen Sie den BKMF mit einer Spende auf unser Spendenkonto.

Das könnte Sie auch interessieren

Erreichbarkeit in der Sommerzeit (07.-24.07.)

Mit der Sommerzeit kommt auch die Urlaubszeit. Ebenso sind einige Kolleg*innen wechselnd im Homeoffice. Daher ist die BuGs in der Zeit vom 07.-24.07. nur per E-Mail an info@bkmf.de erreichbar.

Zusammenfassung Herbstseminar 2021

Zusammenfassung Herbstseminar 2021

Eltern- und Betroffenenseminar der AG TRPS & MHE vom 12.-14. November 2021 in Bielefeld – Resümee – Fotos und Präsentationen sind am Ende des Beitrags Noch knapp vor dem nächsten „Wellenbrecher“ und dem völligen Ausufern der 4. Coronaspitze konnten wir unser...

Zeitungsbericht zum LKMF BaWü Frühjahrstreffen 2022

Zeitungsbericht zum LKMF BaWü Frühjahrstreffen 2022

Auf den ersten Blick scheint das nicht zusammenzupassen: stämmige, muskelbepackte Spieler der Haller Unicorns und kleinwüchsige Menschen, die nicht einmal 1,50 Meter groß sind. Dennoch kommen beide Gruppen am Samstag bestens miteinander aus. „Eine Familie aus...